E-Learning Projekt: JGG dahoam

Mit Sorge beobachten wir die rasante Ausbreitung der Corona-Welle in Bayern. Die Entwicklung der letzten Tage zeigt, dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass es auch im Landkreis Freyung-Grafenau zu temporären Schulschließungen kommt.

„JGG dahoam“ im Falle einer Schulschließung

Das JGG ist darauf vorbereitet: Binnen kürzester Zeit wurde das Konzept „JGG dahoam – E-Learning-Angebot am JGG“ entwickelt. Durch die Nutzung des digitalen Bildungsportals mebis, mit dem am JGG ohnehin bereits standardmäßig gearbeitet wird, werden den Schülerinnen und Schülern klassen- und unterrichtsspezifische Aufgaben angeboten, sodass ein im Falle des Falls unvermeidbarer Unterrichtsaufall bestmöglich kompensiert werden kann.

Und so funktioniert’s: Die Schülerinnen und Schüler loggen sich auf https://www.mebis.bayern.de/ ein und gelangen sofort in ihr virtuelles „JGG dahoam“-Klassenzimmer, wo sie die verschiedenen Unterrichtsfächer finden. In diesen Fächern sind – je nach Stundenplan des entsprechenden Schultags – Aufgaben zum Üben, Vertiefen und Wiederholen des Unterrichtsstoffs hinterlegt. Die bearbeiteten Aufgaben werden digital abgegeben – und jeder erhält sodann ein Feedback von der Lehrkraft. Über eine App können die Schüler auch von ihrem Smartphone aus auf das Angebot zurückgreifen, an die Aufgaben gelangen und die Lösungen – etwa in Form eines abfotografierten Hefteintrags – auf einfache Art und Weise für das Feedback einreichen. „JGG dahoam“ gewährleistet damit flexibles, individuelles sowie zeit- und raumunabhängiges Lernen.

Verschiebung des Jahreskonzerts auf den 24. Juni 2020

Leider musste aufgrund des Corona-Risikos und der bestehenden Präventionsmaßnahmen – die Staatsregierung hat am 10. März die Durchführung von Großveranstaltungen untersagt – unser für den 2. April 2020 geplantes Jahreskonzert abgesagt werden. Die Veranstaltung, die jährlich vor den Osterferien in der Turnhalle des Gymnasiums stattfindet und stets ein sehr großes Publikum erreicht, soll aber nachgeholt werden. Neuer Termin ist Mittwoch, der 24. Juni 2020.

Selbstverständlich werden unsere Schülerinnen und Schüler bei verschiedenen Gelegenheiten auf z.B. einfache Hygienemaßahmen hingewiesen. Bei Fragen zum Schulbesuch, etwa nach einem Aufenthalt in sog. Risikogebieten, steht die Schulleitung telefonisch gerne zur Verfügung. 

Wir hoffen und wünschen uns alle, dass die Maßnahmen helfen, eine weitere Ausbreitung zu vermeiden!