Welttag des Buches

Lesefreude zu wecken, Lesekompetenz zu stärken und das Kulturgut „Buch“ zu schätzen, ist ein Kernanliegen des gymnasialen Deutschunterrichts, insbesondere in der Unterstufe. In turnusgemäßer Zusammenarbeit mit der Firma Pollner beteiligte sich das JGG auch heuer wieder mit einer Veranstaltung am „Welttag des Buches“, der von zahlreichen Organisationen, unter anderem der Stiftung Lesen und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, unterstützt wird. Dazu waren die Schülerinnen und Schüler der vier fünften Klassen des Gymnasiums in der Aula zusammen gekommen, wo sie von Birgit Nagel und ihrem Sohn Philipp in die Historie und das Wesen des 1996 von der UNESCO initiierten „Welttag des Buches“ eingeführt wurden. Am Ende der Veranstaltung wurde im Rahmen der traditionellen Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ an jeden Schüler ein persönliches Exemplar des Romans „Der geheime Kontinent“ verteilt, womit der „Welttag des Buches“ auch heuer wieder Lesefreude ins Klassenzimmer gebracht hat.

Lesen macht Spaß: Die Fünftklässler des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums erhielten anlässlich des „Welttags des Buches“ von Birgit und Philipp Nagel ein persönliches Exemplar des Romans „Der geheime Kontinent“ überreicht.