Die Universität Passau zu Besuch im W-Seminar "Fairer Handel"

Sarah Zuleger
Lena Borisch (6.v.l) mit dem W-Seminar „Fairer Handel“

 Im Rahmen des W-Seminars Wirtschaft „Fairer Handel“   informierte Lena Borisch die Schüler des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums mit ihrem Vortrag über die strukturelle Ungerechtigkeit und ermöglichte den Jugendlichen ein erweitertes Verständnis für das System des fairen Handels. So beleuchtete sie beispielsweise die Bedingungen der Zulieferer und den Verlauf der Handelskette. Zusätzlich verschaffte Frau Borisch den Schülern unter anderem auch einen näheren Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten. Am 17.01.2020 bekam das W-Seminar „Fairer Handel“ erneut Unterstützung. Frau Sarah Zuleger von der Universität Passau präsentierte die Schritte bis zu einer fertigen wissenschaftlichen Arbeit. Diese führen von der Themenfindung und der Fragestellung über die Recherche und Stoffsammlung bis hin zum Gliedern und Verfassen. Dazu gab sie sehr wertvolle Tipps. Diese werden beim Schreiben der Seminararbeit stark weiterhelfen. Daraufhin gab Frau Zuleger einen Einblick in ihre bisherigen Fortschritte ihrer eigenen wissenschaftlichen Arbeit zum Thema „Social Entrepreneurship“. Bei der anschließenden Diskussion überdachten und präzisierten alle noch einmal die eigenen Themen und Fragestellungen der Seminararbeit. Insgesamt war der Vortrag sehr hilfreich und wir konnten unglaublich viel für die weitere Entwicklung unserer Arbeit daraus mitnehmen.
(Dorothea Aschenbrenner, Lukas Rehberger, Q11)