Stadtschokolade 2.0

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit liegt die zweite Auflage des JGG-Erfolgsprojekts „Waldkirchner Stadtschokolade“ zum Verkauf bereit. Das „Befair-Team“ unseres Johannes-Gutenberg-Gymnasiums – eine engagierte Schülergruppe, die sich gemeinsam mit Frau Süßke der Idee des fairen Handels verpflichtet fühlt – hatte das Projekt „Stadtschokolade“ im letzten Jahr ins Leben gerufen und seine Verwirklichung mit großartiger Unterstützung aus Politik und Wirtschaft vorangetrieben. Allein im Winter 2017/18 wurden weit über 20.000 Tafeln Schokolade verkauft. Hinter der Idee steht die weltweite Initiative „Plant fort he Planet“: Pro verkauftem Sortiment (bestehend aus fünf Tafeln) wird in Mexiko ein Baum gepflanzt. Die Schokolade selbst ist klimaneutral hergestellt und fair gehandelt. In der 2. Runde wurden nun 25.140 Tafeln bestellt, Schüler des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums haben abermals die farbenfrohen Motive gestaltet.

Nun kann es also wieder heißen: Ran an die leckere Schokolade, egal ob zum eigenen Genuss oder zum Verschenken…

Das Gymnasium bedankt sich für die großartige Unterstützung vor allem bei

  • Bürgermeister Heinz Pollak und Stadtmanager Michael Hobelsberger
  • Katja und Stefan Miggisch vom örtlichen REWE-Markt für den Vertrieb
  • Gerhard Wimmer von Wimmer Wohnkollektion

Übrigens: Die Stadtschokolade ist von der Stiftung Warentest als Beste von 25 Sorten ausgezeichnet worden!

Wir sind uns sicher: Stadtschokolade 3.0 folgt…