Mai 2018
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
<< < > >>


» Fächer » Französisch » DELF scolaire

1. Was ist das DELF?

Quelle: KMS vom 20.9.2012

"Angebot internationaler Sprachzertifikate im Fach Französisch
hier: DELF scolaire

[...]
Das französische Sprachdiplom DELF ist ein standardisiertes, staatliches
französisches Sprachdiplom, das Französischkenntnisse auf verschiedenen
Niveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
(GeR) zertifiziert. Es ist weltweit anerkannt und stellt bei Bewerbungen
in Studium und Beruf im In- und Ausland eine zusätzliche Qualifikation
dar. An vielen Universitäten und Hochschulen in der Frankophonie ersetzt
das Diplom DELF B2 Spracheingangsprüfungen."

Soweit das offizielle Schreiben des Kultusministeriums. Bei uns am JGG wird die Möglichkeit einer DELF-Prüfung seit 2004 angeboten. In jedem Jahr bestehen seitdem 20 bis 30 Kandidaten auf den Niveaus B1 und B2 diese Prüfung. Sie wird nur von Gymnasien angeboten, an denen eine dafür ausgebildete und zertifizierte Lehrkraft als Prüfer fungiert.

2. Wie sieht diese Prüfung aus?

Das DELF prüft 4 Bereiche:

- Hörverstehen (mehrere Texte aus verschiedenen Bereichen des Alltags mit globalen Fragen zum Verstehen)
- Leseverstehen (zwei Texte) mit globalen und teilweise detaillierten Fragen (meist multiple choice)
- Textproduktion (Brief, e-mail oder Aufsatz)
- Mündliche Einzelprüfung mit Vorbereitungszeit (Kurzreferat, allgemeines Gespräch, Gespräch über das Referat)

Es gibt vier Ebenen des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens: A1 (Anfänger) bis B2 (Abiturniveau).
Der Gebrauch von Wörterbüchern ist nicht möglich, das DELF simuliert also die reale Situation.

3. Welche Vorteile bringt diese Prüfung?

- Die Schülerinnen und Schüler beweisen zuätzliches Engagement und Interesse.
- Das erhaltene Zertifikat (aus Frankreich) ist Teil eines Portfolios.
- Die bestandene Prüfung vermittelt ein Erfolgserlebnis durch Leistungen, die deutlich realistischer als in vielen schulischen Prüfungssituationen sind.

4. Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung erfolgt über die DELF-Lehrkraft der Schule. Die in Frage kommenden Klassen werden informiert, die Anmeldung erfolgt zentral (heuer noch analog) bis zum 30. November.

5. Wie bereite ich mich vor und wo finde ich Prüfungsaufgaben?

"Nähere Informationen zu den Aufgabenformen und Aufgabenbeispiele befinden
sich auf der Homepage des ISB (www.isb.bayern.de) und des Centre
international d’études pédagogiques (CIEP) (www.ciep.fr bzw.
www.ciep.fr/delfscolaire sowie www.ciep.fr/delfdalf)."
(KMS vom 20.9.2012)

Hier noch einmal die (aktiven) Links:

http://www.isb.bayern.de/isb/index.asp?SUCHBEGRIFF=delf&x=0&y=0&MNav=18
www.ciep.fr/delfdalf

6. Was sollte man sonst noch wissen?

In mindestens einem Workshop und manchmal auch im Unterricht werden die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfungsform vorbereitet. Der Unterricht des G8 bietet außerdem gute Grundlagen.

Die Teilnahme am DELF kostet:
- € 84 für B2
- € 60 für B1

...was im Vergleich zu Prüfungen anderer Sprachen relativ preisgünstig ist. Übrigens kann das erzielte Ergebnis auch in die Schulnote eingebracht werden.

Die nächste DELF-Prüfung (2013) findet am 20. April 2013 statt (B2: 9.00 Uhr, B1: 13.00 Uhr). Ort: JGG
Die mündlichen Prüfungen beginnen eine Woche vorher.

Werner Gregori
Fachbetreuer Französisch und DELF-Prüfer


(Diese Seite drucken)