Mai 2018
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
<< < > >>


» Schule » Aktivitäten / Exkursionen » Deutsch-Französischer Tag

Deutsch - Französischer  Tag am JGG

Waldkirchen. Durch das gesamte Schulhaus zog sich der Duft frisch gebackener Crêpes, die Farben rot-weiß-blau beherrschten untere Aula der Schule: Anlässlich des deutsch-französischen Tages präsentierten Französisch-Schüler aller Klassen mit ihren Lehrern der Schulgemeinschaft des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums das Nachbarland Frankreich auf facettenreiche Art und Weise. An den einzelnen Infoständen, welche die Klassen und Kurse im Unterricht vorbereitet hatten, erwarteten die Besucher – in erster Linie die Schüler der Unterstufe – Begegnungen mit Grundbegriffen der französischen Sprache sowie mit landeskundlich Interessantem und kulinarischen Spezialitäten.

Die beteiligten Schüler hatten sich viel Mühe gegeben, das Land und die Sprache eindrucksvoll vorzustellen: Zur Verköstigung wurden Käse und Baguette, Traubensaft oder von Schülerhand Gebackenes wie „Clafoutis aux cerisies“ (Kirschauflauf) oder Flammkuchen mit Tomaten und Zucchini angeboten, für Spiel- und Rätselfreunde gab es ein landeskundliches Quiz oder ein sprachliches Kartenspiel. Auf den Ausstellungswänden wurde über die Frankophonie, also die französischsprachige Staatenwelt, oder über berühmte und bekannte Franzosen in Geschichte und Gegenwart, vom Sonnenkönig bis hin zu heutigen Stars wie Biathlet Martin Fourcade oder Schauspieler Gérard Depardieu, informiert. Zudem erzählten Oberstufenschüler, welche an einem längeren Gastschulprogramm in Frankreich bzw. Kanada teilgenommen haben, aus ihren Erfahrungen.

Der deutsch-französische Tag, der alljährlich im Januar begangen wird, erinnert an das Jahr 1963, als der westdeutsche Bundeskanzler Adenauer und der französische Staatspräsident de Gaulle in Paris den Elysée-Vertrag im Zeichen der Aussöhnung zwischen beiden Ländern unterzeichneten. Dieses Abkommen über die deutsch-französische Zusammenarbeit hat die beiden Nachbarn in Europa nach langer „Erbfeindschaft“ und verlustreichen Kriegen seitdem immer mehr zusammengeführt, sie wurden zu Motoren der europäischen Integration. Unter anderem war in der Folge des Vertrages das „Deutsch-Französische Jugendwerk“ gegründet worden, zudem entstanden zahlreiche Städtepartnerschaften sowie Freundschaften zwischen Schulen und Vereinen beider Länder – und dass diese Freundschaft nicht nur Regierungsebene herrscht, daran wollte eben nun auch das JGG wieder einmal erinnern! –chw

0af4a0018f615a215dca442f6b7f9b26.jpg

Bayerische Gemütlichkeit trifft auf französisches „Savoir vivre“: Die Schüler hatten sichtlich Spaß beim deutsch-französischen Tag. 

56778364893ab273ff462f30e1553ec1.jpg

Besonders begehrt waren die leckeren Crêpes, zubereitet von Französisch-Schülern der Q11.

Fotos: Weishäupl


(Diese Seite drucken)