Februar 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        
<< < > >>


» Schule » Aktivitäten / Exkursionen » Abschlussball 2016

Waldkirchen. Rauschende Ballkleider für die Damen, edle Anzüge für die Herren – bereits an der festlichen Abendkleidung konnte man erkennen, welch besonderen Stellenwert der Tanzkurs-Abschlussball im Leben eines JGG-Schülers einnimmt. Nachdem die Schüler aus den drei 10. Klassen des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums mehrere Wochen lang mit Tanzkursleiterin Bianca Steinecker-Heller eifrig in der Aula der Schule zahlreiche (Grund-)Tänze vom Wiener Walzer bis hin zu Cha-Cha-Cha und Tango einstudiert hatten, wagten sich 42 Tanzpaare nun im Bürgerhaus erstmals öffentlich aufs Parkett und beeindruckten mit ihrem tänzerischen Können.

Nach dem Einzug der Tanzpaare in einer perfekt einstudierten Polonaise zu Richard Kleidermanns Ballade „Pour Adeline“ begrüßte Oberstudiendirektorin Josefa Stamm die zahlreichen Abendgäste, zumal die Tanzschüler, ihre Eltern, Familienmitglieder und Freude, viele Lehrkräfte und vor allem auch zahlreiche Schüler der Oberstufe das Bürgerhaus bis auf den letzten Platz füllten. Der besondere Dank der Schulleiterin galt dem kurz vorher in den Ruhestand verabschiedeten Studiendirektor Wilhelm Aiginger, zum letzten Mal in seiner Funktion als pädagogischer Betreuer der Mittelstufe in bewährter Manier Tanzkurs und Abschlussball organisiert hatte. 

Seitens der „Debütanten“ (wie es beim Wiener Opernball heißt) begrüßten Samira Fuchs und Dominik Eider (beide Klasse 10a) die Gäste. Auch ihr Dank galt dem Organisator Wilhelm Aiginger sowie der Tanzlehrerin Bianca Steinecker-Heller für die bewiesene Geduld und die von Lockerheit und Freundschaftlichkeit geprägten Tanzstunden. Nach den einleitenden Worten hieß es dann: Tanzfläche frei für den Eröffnungstanz, den Wiener Walzer. Es folgte eine wahrhafte Demonstration der Bewegungen beim Disco-Fox und beim Jive, bevor die Band „RoxBox“ zur Elterntanzrunde aufspielte, bei der die Damen ihre Väter und die Herren ihre Mütter galant zum Tanz aufforderten. Nicht ohne Stolz schwebten die Eltern mit ihren Töchtern und Söhnen übers Parkett.

Nach weiteren Tanzrunden, die von den Gästen eifrig genutzt wurden, stand schließlich der Tanzwettbewerb auf dem Programm. Unter den kritischen Augen der Jury, bestehend aus den JGG-Lehrkräften Tanja Büchl, Michaela Maier, Albrecht Müller und Christian Seidel, gaben die Schüler einen Disco-Fox und einen Jive zum Besten. Neben der Beherrschung der Tanzschritte waren vor allem die Ausstrahlung des Paares und das Gespür für die Rhythmik bewertungsrelevant. Tanzpaar des Abends wurden schließlich Sophia Schauer und Josef Zintl, gefolgt von Samira Fuchs und Dominik Eider sowie von Luisa Rauch und Rudi Peter. Die rauschende Ballnacht endete mit einer fetzigen Midnight-Formation, die von den Tanzschülern intensiv einstudiert worden war und von den Gästen mit begeistertem Applaus gewürdigt wurde. –chw

32a7555704c96e49162db3f37f52fffc.jpg

Die Sieger des Tanzwettbewerbs: Luisa Rauch (v.l.), Rudi Peter, Sophia Schauer, Josef Zintl, Samira Fuchs und Dominik Eider mit ihrer Tanzlehrerin.

a0f21c5524dffd75ef4629f8cf8f687d.jpg

Frech, fetzig und voller Elan: 22 Tanzkursschüler hatten eine begeisterte Midnight-Formation einstudiert, die den Höhepunkt des Tanzabends bildete.

1c524a77797ea8fd487a9250320f9388.jpg

Gruppenbild mit Anzug und Abendkleid: Die 84 Tanzkurs-Schüler aus den 10. Klassen des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums mit Schulleiterin Josefa Stamm (vorne Mitte, v.l.), dem neuen Mittelstufenbetreuer Christian Seidel und Kursleiterin Bianca Steinecker-Heller.

Fotos: Foto Hintermann

 


(Diese Seite drucken)