Mai 2018
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
<< < > >>


» Schule » Aktivitäten / Exkursionen » Schulgolf

Schulgolf

Ein schöner sportlicher Erfolg zum Schuljahresende: Das Schülerteam des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums belegte beim Landesfinale im Schulgolf nach einem Wettstreit mit Schulen aus ganz Bayern den hervorragenden fünften Platz. Das Landesfinale wurde in der letzten Schulwoche auf der Anlange des Golfclubs Eichenried bei Erding ausgetragen, einem renommierten Club mit hohem Bekanntheitsgrad, auf dessen Platz sich zuletzt internationale Profis des Golfsports wie Andrés Romero, Sergio Garcia oder die deutschen Golfer Martin Kaymer oder Nicolai von Dellingshausen bei der BMW-Open gemessen hatten.

Entsprechend motiviert war die JGG-Equipe der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2003 und jünger) mit den Schülern Ben Kaltenecker, Ferdinand Biebl, Lea-Maria Höppler und Carina Krinninger, sich auf dieser Anlage der bayernweiten Konkurrenz stellen zu dürfen. Größte Herausforderung war jedoch das Wetter, doch das von Oberstudienrätin Marion Haeuschkel betreute Team ließ sich von Regen, Kälte und einer Gewitterunterbrechung nicht beirren. Nach einem langen Wettkampftag musste man lediglich vier Teams den Vorrang lassen, darunter drei Münchner Schulen, welche die Plätze auf dem Podium erreichten.

Bei der Qualifikation zum Landesfinale war das Glück auf Seiten der JGG-Golfer, zumal das Team der Klasse III (Carina Krinninger, Ferdinand Biebl, Yannick Haeuschkel und Lucas Fröhler) beim Bezirksfinale, das Anfang Juli in Bad Abbach stattgefunden hatte, „nur“ den zweiten Platz belegt hatte und somit das Ticket für Eichenried nicht lösen konnte. Da aber die Siegermannschaft aus Oberfranken die Teilnahme an Landesentscheid absagen musste, durften die JGG-ler nachrücken. In Bad Abbach waren gleich drei JGG-Teams verschiedener Altersklassen auf dem Platz. Die Wettkampfklasse III landete zwar vor dem Team des Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasiums Grafenau, musste sich aber im 18-Loch-Turnier der Evangelischen Realschule Ortenburg geschlagen geben.

Einen zweiten Platz auf Bezirksebene hatte auch die Mannschaft der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000 und jünger: Christoph Gibis, Lea-Maria Höppler, Philipp Stadler und Ben Kaltenecker) erspielt. Mit nur 1,5 Punkten Unterschied musste sich das Team der Mannschaft des Turmair-Gymnasiums aus Straubing geschlagen geben und wurde somit niederbayerischer Vize-Meister. Die JGG-Nachwuchsgolfer Bastian Schraml, Alexander und Maximilian Westall und Antonia Altenkamp erreichten im Contest-Turnier – hierbei standen kleinere Wettbewerbe im Abschlag, Pitchen und Putten auf dem Programm – unter zehn niederbayerischen und oberpfläzischen Mannschaften den achten Platz. Sieger war hier die Sportmittelschule Hauzenberg. –chw

Foto: JGG

Überregional erfolgreich: Die Golfmannschaft des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums mit Oberstudienrätin Marion Haeuschkel (2.v.l.) und Studiendirektor Thomas Veit (r.).

 


(Diese Seite drucken)