August 2018
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
<< < > >>


» Fächer » Wirtschaft » ECDL - Testzentrum

Albrecht Müller                                                                                            MA-Nr. 1848

Johannes-Gutenberg-Gymnasium ist ECDL-Testzentrum

Als erste Schule im Landkreis integriert das JGG den europäischen Computerführerschein (ECDL) in den Unterricht

Waldkirchen. Nun ist es offiziell: Schülerinnen und Schüler des Johannes-Gutenberg-Gymnasiums können seit diesem Schuljahr den in der Wirtschaft heiß begehrten Europäischen Computerführerschein im Rahmen des regulären Unterrichts erwerben. Computer- und internetgestütztes Arbeiten ist aus der Freizeit- und Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Daher können Schüler im Rahmen des Wirtschaftsinformatikunterrichts nun den Europäischen Computerführerschein ECDL erwerben. Dieser prüft nach länderübergreifend einheitlichem Lehrplan einerseits die Fähigkeiten, Standard-Bürosoftware anwenden zu können. Darüber hinaus werden aber auch die mit der Arbeit im Internet verbundenen Regeln und Sicherheitsaspekte thematisiert. Das ECDL-Zertifikat erhalten die Schüler, indem sie eine Online-Prüfung in einem anerkannten Testcenter der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) ablegen.

Erfreulicherweise hat das Johannes-Gutenberg-Gymnasium seit dem 1. Juli 2015 eine Zulassung als ECDL-Testzentrum. Hier dürfen somit die Prüfungen für das Zertifikat „ECDL Base“ abgenommen werden. ECDL-Testleiter sind StD Thomas Veit und OStR Albrecht Müller. Da „ECDL Base“ international bekannt und anerkannt ist, ist das Zertifikat bei der Bewerbung um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz sehr vorteilhaft. So belegt eine Studie der Universität Oldenburg, dass Schülerinnen und Schüler mit ECDL-Zertifikat häufiger zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden als Bewerber ohne ECDL. Die Identifikationsnummer, die jeder Prüfling von der DLGI erhält, gilt lebenslang, so dass die Teilnehmer jederzeit weitere Modulprüfungen, die über den „Basic-Führerschein“ hinausgehen, ablegen können.

Bisher gibt es nur sehr wenige Gymnasien in Bayern, die die Möglichkeit bieten, diese Zusatzqualifikation im regulären Unterricht zu erwerben. Da sich die Modulinhalte des ECDL mit dem Lehrplan im Fach Wirtschaftsinformatik überschneiden, dient der Unterricht auch zur Vorbereitung auf die Online-Prüfungen des „ECDL-Base“. Am JGG können die Schüler der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsrichtung die Vorbereitung und die vier Prüfungen in einer Profilstunde in der 10. Jahrgangsstufe erwerben. Für die anderen Zweige ist ein entsprechendes Wahlfach geplant.

Mit der Unterrichts- und Prüfungsphase sind für den einzelnen Schüler bzw. die einzelne Schülerin insgesamt Kosten von rund 90 EUR verbunden. Um die finanzielle Belastung der Eltern für diese Investition in die Zukunft zu verringern, ist die Schule noch auf der Suche nach Sponsoren, die einen Teil der Kosten übernehmen könnten.

4ef21715a99e21a4d120cf05039eefbe.jpg

ECDL Zertifikat.jpg: Schulleiterin Josefa Stamm (hinten Mitte) freut sich zusammen mit den beiden Testleitern Albrecht Müller (l.) und Thomas Veit (r.) darüber, dass am JGG nunmehr Prüfungen für den Europäischen Computerführerschein abgenommen werden dürfen. Auch die Schülerinnen und Schüler profitieren davon.


(Diese Seite drucken)