Februar 2018
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        
<< < > >>


» Schule

Waldkirchen. Mit 72 neuen Fünftklässlern, sieben neuen Lehrkräften und viel Elan ist das Johannes-Gutenberg-Gymnasium Waldkirchen in das neue Schuljahr gestartet. Neben dem regulären Unterricht können die insgesamt 621 Schüler – das JGG ist damit das größte Gymnasium im Landkries – auch heuer wieder zahlreiche, allen voran sportliche, technische und musische Wahlkurse und Zusatzangebote belegen, sodass dem ganzheitlichen Bildungsanspruch Rechnung getragen werden kann.

Dieses Zusatzangebot beginnt bereits in der fünften Jahrgangsstufe: Für die diejenigen Schüler, welche sich für die Fußballklasse angemeldet haben, konnte eine zusätzliche Sportstunde eingerichtet werden. Zudem bietet das JGG heuer zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit der „Musikakademie Waldkirchen“ eine Instrumentalklasse an, zu der sich 16 Kinder aus den drei fünften Klassen angemeldet haben. Sie erlernen nun in der 5. und auch in der 6. Jahrgangsstufe ein ensemblefähiges Instrument, dessen Beherrschung ab der 7. Klasse im Rahmen eines Wahlfaches vertieft werden kann.

Oberstudiendirektorin Josefa Stamm ist als Schulleiterin zudem erfreut, dass nicht nur in der fünften Klasse, sondern auch in der achten Jahrgangsstufe des naturwissenschaftlichen Zweiges die Klassen für experimentelles Arbeiten im Rahmen des Natur und Technik, Chemie- bzw. Physikunterrichts geteilt werden können, was intensivere Lernzugänge ermöglicht. Auch mehrere Maßnahmen zur individuellen Förderung bzw. zur individuellen Lernzeit konnten eingerichtet werden, etwa ein Rechtschreibtraining für die Fünftklässler. Des Weiteren können unter anderem Chor, Schulband, Tischtennis, Mädchenfußball, Robotik, Technik mit Lego, Fair Trade, Theater, Schülerzeitung oder Textverarbeitung als Wahlfächer angeboten werden.  

Gefragt ist in diesem Schuljahr auch wieder die von Dr. Gerlinde Wucherpfennig geleitete „Offene Ganztagsschule“, die unter Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Niederbayern/Oberpfalz steht. 45 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 mit 8 werden am Nachmittag in den OGTS-Räumlichkeiten betreut. Die Nachmittagsgestaltung in der OGTS sieht nach einem gemeinsamen Mittagessen wie immer eine bewährte Mischung aus professioneller Hausaufgabenbetreuung, Lernzeit und Freizeitaktivitäten vor.    

Darüber hinaus kann das Johannes-Gutenberg-Gymnasium auch im Schuljahr 2017/18 mit einem breit angelegten Fahrtenprogramm aufwarten. Ein besonderes Highlight findet bereits in der zweiten Schulwoche statt: die Londonfahrt der neunten Klassen. Hierbei lernen die Jugendlichen nicht nur die Weltstadt London mit ihren Sehenswürdigkeiten, sondern auch den Alltag in Gastfamilien kennen, sodass das im Unterricht erlernte Schulenglisch endlich auch in der Praxis angewandt werden kann. Für die Fünftklässler geht’s im Oktober drei Tage lang in die Jugendherberge Ottonianum am Fuße der Burg Trausnitz in Landshut zum Kennenlernen, auf die Sechstklässler wartet im Winter das Skilager in Österreich.

Die Unterrichtsversorgung und die Betreuung von Arbeitsgemeinschaften, Projekten und Fahrten konnten durch die Personalzuweisung von Seiten des Kultusministeriums gesichert werden. Sieben neue Lehrkräfte traten zu Schuljahresbeginn ihren Dienst am JGG an: Studienrätin Johanna Bahle (Latein, Deutsch), Studienrat Markus Moser (Mathematik, Physik) sowie die fünf Studienreferendare Cornelia Eglseder (Englisch, Geschichte), Renee-Nadine Linsmeier (Mathematik, Physik), Felix Rodigast (Deutsch, Sport), Raphael Stöger (Latein, Geschichte) und Stefan Würth (Englisch, Französisch). Aus der Elternzeit kehrten zudem die am JGG bereits bestens bekannten Studienrätinnen Maria Kölbl, Alexandra Matt und Heike Schneider zurück. –chw     

Viele neue Gesichter am Johannes-Gutenberg-Gymnasium: Neben den 72 Schülerinnen und Schülern der drei fünften Klassen – im Bild mit den Lehrkräften Gudrun Mellin (hinten links), Andreas Langer (hinten v.r.) und Marcus Erlmeier - ...

b7fc53dac6446a0ab0e1a4b3c2338531.jpg

… konnten auch sieben neue Lehrkräfte, darunter fünf Studienreferendare, ihre Arbeit am JGG aufnahmen. Schulleiterin Josefa Stamm (re.) versprach allen „Neuen“ eine gute Aufnahme in die Schulgemeinschaft.

6e901d50d068a335d62ed19ae2f44a39.jpg

Fotos: Weishäupl/Hintermann

 


(Diese Seite drucken)